Menu

Klaus Karwat

Rezension zum Buch Kapital und Ressentiment von Joseph Vogl

Eine Rezension von Klaus Karwat zum Buch Kapital und Ressentiment von Joseph Vogl, (C.H.Beck Verlag München). „Eine kurze Theorie der Gegenwart“ – so lautet der Untertitel dieses Buches. Es ist also ein Versuch, einige neue Phänomene zu erklären, die in unserer zunehmend digitalisierten Gesellschaft auftreten. Es behandelt die Gegenwart vor allem aus Sicht der Finanz- …

Rezension zum Buch Kapital und Ressentiment von Joseph Vogl Weiterlesen »

Buchrezension: Die Krise hält sich nicht an Regeln von Max Otte

Eine offene und kritische Rezension von Klaus Karwat zu “Die Krise hält sich nicht an Regeln” von Max Otte. In diesem Zusammenhang sei auch auf die lesenswerte, neue Rezension von Norbert Häring zu Max Otte verwiesen. Max Otte war einmal ein gefragter Gesprächspartner der Medien, da er manche wirtschaftliche Krisen treffend vorhergesagt hat. Heute wird …

Buchrezension: Die Krise hält sich nicht an Regeln von Max Otte Weiterlesen »

Schluss mit der Privatisierung unseres Geldes!

Die Ankündigung von Facebook, bald das neue Geld Libra in Umlauf zu bringen, hat intensive politische Diskussionen ausgelöst. Die neue EZB-Chefin Christine Lagarde hat angekündigt, bis Mitte 2020 Vorschläge zur weiteren Ausgestaltung unseres Geldsystems zu präsentieren, das sie an einem historischen Wendepunkt sieht. Die zentralen Fragen dabei sind: Wer darf das neue digitale Geld herausgeben? Welche Auswirkungen hat das auf Banken, Wirtschaft und Gesellschaft?

Englische GRÜNE fordern VOLLGELD

Nach einer intensiven und sachkundigen Debatte auf einem Parteitag letzten Sonntag hat die GRÜNE Partei von England und Wales beschlossen, dass sie die Geldpolitik demokratisieren und eine öffentliche Kontrolle der Geldschöpfung erreichen will. Damit übernehmen die GRÜNEN eine Forderung, die auch schon bei den amerikanischen GRÜNEN beschlossen wurde.  Andrew Waldie von den GRÜNEN Kent, der …

Englische GRÜNE fordern VOLLGELD Weiterlesen »

BUNDESTAGSKANDIDATEN ÄUSSERN SICH ZUM THEMA GELDSCHÖPFUNG

WAS HALTEN DIE KANDIDATEN FÜR DEN DEUTSCHEN BUNDESTAG VON PRIVATER GELDSCHÖPFUNG DURCH DIE GESCHÄFTSBANKEN? Sie haben uns viele Antworten von Bundestagsabgeordneten auf unsere auf der Webseite formulierten Fragen weitergeleitet. Vielen Dank dafür! Derzeit 25 dieser Antworten bezogen sich mehr oder weniger konkret auf die gestellten Fragen. Diese Antworten werden wir in der nächsten Zeit systematisch …

BUNDESTAGSKANDIDATEN ÄUSSERN SICH ZUM THEMA GELDSCHÖPFUNG Weiterlesen »

Wahlkampfthema “Schluss mit Schulden”

Einige Parteien propagieren vor dieser Bundestagswahl eine Entschuldung des Staates (siehe den FDP-Slogan “Schluss mit Schulden”). Das Problem dabei: In unserem Geldsystem ist die Geldmenge an die Verschuldung gekoppelt: Wenn jemand sich bei Banken verschuldet, entsteht neues Geld. Wenn jemand Schulden bei Banken tilgt, verringert sich die Geldmenge. Die Banken halten etwa 55 Prozent der …

Wahlkampfthema “Schluss mit Schulden” Weiterlesen »

Infobrief August “Vollgeld von der Monetative”

Monetative-Newsletter August   -Unsere Stellungnahme an die EU Wir sind jetzt offiziell als Organisation bei der EU in Brüssel eingetragen. Unsere erste EU-Stellungnahme zum geplanten Trennbankengesetz auf europäischer Ebene finden Sie auf unserer Webseite unter http://https://www.monetative.de/stellungnahme-zum-eu-trennbankengesetz/ -In der Schweiz will der Verein „Monetäre Modernisierung“ ab 2014 mit der Sammlung von Unterschriften für ein Volksbegehren zur …

Infobrief August “Vollgeld von der Monetative” Weiterlesen »

Bundestagswahl-Spezial 2021 | Politik und Geld: 3 Folgen – 3 Blickwinkel zur Wahl JETZT LESEN
+ +