Menu

Monat: Juni 2021

Rezension: „Die Bank gewinnt immer. Wie der Finanzmarkt die Gesellschaft vergiftet” von Gerhard Schick

Rezension des Buches von Gerhard Schick „Die Bank gewinnt immer. Wie der Finanzmarkt die Gesellschaft vergiftet“ (2020). Von Prof. Dr. Franz Schneider, Saarbrücken. Gerhard Schick schreibt dieses Buch aus der Perspektive des ehemaligen Bundestagsabgeordneten und kundigen Finanzexperten mit 13 Jahren parlamentarischer Erfahrung. Er schreibt es als engagierter Vorsitzenden der Bürgerbewegung „Finanzwende“. Sachkunde und Engagement für …

Rezension: „Die Bank gewinnt immer. Wie der Finanzmarkt die Gesellschaft vergiftet” von Gerhard Schick Weiterlesen »

II. Rezension zum Buch Kapital und Ressentiment von Joseph Vogl II

Eine Rezension von Prof. Franz Schneider (Professur für Wirtschaftsfranzösisch, Arbeitsschwerpunkte: (Fach-)Lexikografie, Terminologische Analysen) zum Buch Kapital und Ressentiment von Joseph Vogl, (C.H.Beck Verlag München). Wer begreifen möchte, welche Macht sich durch die „Verkettung“ von Finanzkapital und Internet-Plattformen zusammengeballt hat und wie Regierungen und Zentralbanken dabei zusehen, kommt um dieses Buch nicht herum. Die Menschheit in …

II. Rezension zum Buch Kapital und Ressentiment von Joseph Vogl II Weiterlesen »

Entstehung der Umwandlungsgewinne bei der Einführung von Vollgeld

Ein Gastbeitrag von Dr. rer. nat. Timm Gudehus, Unternehmensberater und Autor aus Hamburg: Siehe auch www.TimmGudehus.de.     Die Einführung einer neuen Geldordnung auf der Basis von Vollgeld führt zu einem enormen Umwandlungsgewinn, der zur Tilgung eines Großteils der Staatsschulden sowie zur Finanzierung von Notstandsprojekten, wie die Corona-Finanzierung, verwendet werden kann. Hier wird dargestellt, wie die …

Entstehung der Umwandlungsgewinne bei der Einführung von Vollgeld Weiterlesen »