Menu

Sekretariat Monetative

Verfassungsbeschwerde gegen Geldschöpfung der Banken

Die Beschwerdeführerin Nicole Wolf hat eine Verfassungsbeschwerde eingereicht wegen der Nichtabnahme eines Darlehens. Frau Wolf hat das Darlehen beantragt aber anschließend nicht abgenommen. Aufgrund der Nichtabnahme seien der betroffenen Bank (Münchener Hypothekenbank) Kosten in Höhe von 15.400 Euro entstanden, da sie dafür Schuldverschreibungen verkaufen musste. Die Beschwerdeführerin argumentiert dagegen, dass das Darlehen durch Kreditgeldschöpfung entstanden …

Verfassungsbeschwerde gegen Geldschöpfung der Banken Weiterlesen »

Rezension: Eske Bockelmann “Das Geld. Was es ist, das uns beherrscht”

Eine Rezension von Ulrich Busch zum Buch “Das Geld. Was es ist, das uns beherrscht” von Eske Bockelmann, (Berlin: Matthes &Seitz 2020, 368 S., 28 Euro). Ursprünglich veröffentlicht in Das Blättchen, Nr. 10/2020 vom 11.05.2020, S. 29-31 Das Geld als Beute der Philologen Das Geld ist eine Schlüsselkategorie der Ökonomie und die Geldtheorie mithin ein …

Rezension: Eske Bockelmann “Das Geld. Was es ist, das uns beherrscht” Weiterlesen »

Rezension: Aaron Sahr “Keystroke-Kapitalismus”

Eine Rezension von Stefan Freichel zum Buch “Keystroke-Kapitalismus: Ungleichheit auf Knopfdruck” von Aaron Sahr, (Hamburger Edition, 2. Edition, 2017, 176 S.). Um es gleich vorab zu sagen, mit diesem im Bibel-Taschenbuchformat publizierten 176 Seiten hat Dr. Aaron Sahr einen großen Beitrag zur Klärung der soziologischen Frage nach dem Wesenskern unserer heutigen Epoche geleistet. Was eigentlich …

Rezension: Aaron Sahr “Keystroke-Kapitalismus” Weiterlesen »

Rezension: Klaus Karwat “Schuldenfreies Geld”

Eine Rezension von Tim Gudehus zum Buch “Schuldenfreies Geld- Warum der Kapitalismus eine Systemreform braucht” von Klaus Karwat, (Metropolis-Verlag, Marburg, 2021, 183 S.). Klaus Karwat, Mitbegründer und Vorsitzender des Monetative e.V., beschreibt in seinem Buch die Struktur und Funktionsweise des heutigen Geldsystems, das auf dem Giralgeld der privaten Geschäftsbanken und den Banknoten und dem Buchgeld …

Rezension: Klaus Karwat “Schuldenfreies Geld” Weiterlesen »

Rezension: Ulrich Busch “Geldkritik – Theorie, Motive, Irrtümer”

Buchrezension von Raimund Dietz zu “Geldkritik – Theorie, Motive, Irrtümer” von Ulrich Busch: Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Band 65, September 2020, 400 Seiten. Zu beziehen über den Trafo-Verlag, info@trafoberlin.de zum Preis von 36,80 Euro. „Alles, was ist, endet. Nur das Geld ist ewig […] Dies ist das einzige, das nicht endet, dass nie endet …

Rezension: Ulrich Busch “Geldkritik – Theorie, Motive, Irrtümer” Weiterlesen »

Rezension des Buches von Wolfgang Streeck „Politische Ökonomie im ausgehenden Neoliberalismus. Zwischen Globalismus und Demokratie“.

Rezension des Buches von Wolfgang Streeck „Politische Ökonomie im ausgehenden Neoliberalismus. Zwischen Globalismus und Demokratie“. (2021).Von Prof. Dr. Franz Schneider, Saarbrücken. Angesichts der riesigen zukünftigen Herausforderungen, vor denen die Menschheit steht, müssen wir uns alle intensiv Gedanken über menschenwürdige Bedingungen unseres zukünftigen Zusammenlebens machen. Sie sind notwendig, weil es um nichts Geringeres als das Fortbestehen …

Rezension des Buches von Wolfgang Streeck „Politische Ökonomie im ausgehenden Neoliberalismus. Zwischen Globalismus und Demokratie“. Weiterlesen »

Urteil-Stellungnahme von Dr. Timm Gudehus: Klage der Verbraucherzentrale Sachsen gegen die Sparkasse Vogtland wegen Einführung von Verwahrentgelt

Stellungnahme von Dr. Timm Gudehus zum Urteil des Landgerichts Leipzig (s. Anhang 1) zur Klage der Verbraucherzentrale Sachsen gegen die Sparkasse Vogtland wegen Einführung von Verwahrentgelt. Das abweisende Urteil des Landgerichts Leipzig vom 8. Juli 2021 zum sog. Verwahrentgelt bezieht sich allein auf die Frage der vertragsrechtlichen Zulässigkeit einer einseitigen Änderung der Konditionen der Kontoführung …

Urteil-Stellungnahme von Dr. Timm Gudehus: Klage der Verbraucherzentrale Sachsen gegen die Sparkasse Vogtland wegen Einführung von Verwahrentgelt Weiterlesen »

Rezension: „Die Bank gewinnt immer. Wie der Finanzmarkt die Gesellschaft vergiftet” von Gerhard Schick

Rezension des Buches von Gerhard Schick „Die Bank gewinnt immer. Wie der Finanzmarkt die Gesellschaft vergiftet“ (2020). Von Prof. Dr. Franz Schneider, Saarbrücken. Gerhard Schick schreibt dieses Buch aus der Perspektive des ehemaligen Bundestagsabgeordneten und kundigen Finanzexperten mit 13 Jahren parlamentarischer Erfahrung. Er schreibt es als engagierter Vorsitzenden der Bürgerbewegung „Finanzwende“. Sachkunde und Engagement für …

Rezension: „Die Bank gewinnt immer. Wie der Finanzmarkt die Gesellschaft vergiftet” von Gerhard Schick Weiterlesen »

II. Rezension zum Buch Kapital und Ressentiment von Joseph Vogl II

Eine Rezension von Prof. Franz Schneider (Professur für Wirtschaftsfranzösisch, Arbeitsschwerpunkte: (Fach-)Lexikografie, Terminologische Analysen) zum Buch Kapital und Ressentiment von Joseph Vogl, (C.H.Beck Verlag München). Wer begreifen möchte, welche Macht sich durch die „Verkettung“ von Finanzkapital und Internet-Plattformen zusammengeballt hat und wie Regierungen und Zentralbanken dabei zusehen, kommt um dieses Buch nicht herum. Die Menschheit in …

II. Rezension zum Buch Kapital und Ressentiment von Joseph Vogl II Weiterlesen »

Entstehung der Umwandlungsgewinne bei der Einführung von Vollgeld

Ein Gastbeitrag von Dr. rer. nat. Timm Gudehus, Unternehmensberater und Autor aus Hamburg: Siehe auch www.TimmGudehus.de.     Die Einführung einer neuen Geldordnung auf der Basis von Vollgeld führt zu einem enormen Umwandlungsgewinn, der zur Tilgung eines Großteils der Staatsschulden sowie zur Finanzierung von Notstandsprojekten, wie die Corona-Finanzierung, verwendet werden kann. Hier wird dargestellt, wie die …

Entstehung der Umwandlungsgewinne bei der Einführung von Vollgeld Weiterlesen »

Vom 07. bis zum 09. Oktober veranstaltet Monetative e.V. wieder ein Vollgeld Wochenende in BerlinZur Anmeldung