Volksinitiative

Ergebnis der Vollgeldabstimmung in der Schweiz: 24,3% Ja

Angesichts der Tatsache, dass die Initiative von keiner politischen Partei unterstützt wurde und selbst von der Schweizer Nationalbank vehement abgelehnt wurde, ist das Ergebnis nicht nur ermutigend, sondern sogar ein Erfolg: Noch nie wurde das Thema Vollgeld in einer solchen Intensität und Breite diskutiert.

Die Kampagne der Bankenlobby zeigt nicht nur wie wichtig unsere Arbeit ist, sondern auch, dass es illusorisch ist zu glauben, dass sich der Finanzsektor sein Privileg mit selbstgemachtem Geld einkaufen gehen zu können und Kredite zu vergeben, einfach so weg nehmen lässt. Die Aufgabe, die wir uns gestellt haben, ist nach wie vor relevant und eine echte Herausforderung – und genau deshalb sollte wir in unseren Bemühungen nicht locker lassen.

Schweizer Volksinitiative zur Einführung einer Vollgeldreform

Lancierung der Volksinitiative an der Generalversammlung verabschiedet über MoMo Der Verein Monetäre Modernisierung (MoMo) setzt sich dafür ein, die Finanzwirtschaft  in den Dienst der Realwirtschaft und das Geldsystem in den Dienst der Menschen zu stellen. Der Verein hat das Ziel (siehe Statuten, Gründungsprotokoll), in der Schweiz eine öffentliche Diskussion über die Vollgeldreform nach Joseph Huber zu starten und eine Volksinitiative …

Schweizer Volksinitiative zur Einführung einer Vollgeldreform Weiterlesen »